Letzte Aktualisierung am 20.10.2018

Die Übersicht folgender Hunde stellt eine Auswahl der Tiere dar, die sich zum Zeitpunkt der Veröffentlichung im Tierheim Reutlingen befanden.
 
Entnahme und Veröffentlichung von Bildern oder Textpassagen dieser Tierdatenbank sind nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Tierschutzvereins Reutlingen u. U. e. V. gestattet!
 
Bitte beachten Sie, dass sonntags keine Tier-Vermittlungen möglich sind!
 
Zum Vergrößern der Abbildungen diese bitte anklicken.

Zu den kleinen, mittleren oder großen Hunden

 

 

 

Unsere Notfälle
 

Größere Darstellung
Otto
Otto                                         NOTFALL
Geb. 14.02.2013, American Bulldogg (groß)
Charakter: Nach einer Auseinandersetzung mit einem kleinen Hund wurde der große Otto bei uns im Tierheim abgegeben. Der mächtig wirkende und doch recht sensible Rüde kennt das Zusammenleben mit kleinen Kindern, hat die Hundeschule besucht, fährt im Auto mit und geht gerne spazieren.
Im Tierheim zeigt er sich mit großen Hündinnen verträglich, laut Vorbesitzer hat er an Katzen kein Interesse. Aufgrund seines Gewichts und der rassebedingten Sturheit sollte man ihn einfühlsam und bestimmt führen können. Das ist Otto auch ganz recht, dann muss er sich schon nicht darum kümmern. Nimmt man sich ein wenig Zeit für ihn ist er richtig glücklich, wälzt sich in der Wiese, apportiert Kuscheltiere oder erwartet mit aufmerksamem Blick was er als nächstes machen soll.

10/18
Leider haben wir bei Otto einen alten Kreuzbandriss festgestellt, der operiert werden muss. Otto sucht nun ganz dringend ein neues, ebenerdiges Zuhause.
Ein Pflegeplatz für die OP- und Rehazeit wäre ebenfalls denkbar.
Die Kosten für OP, Untersuchungen, Medikamente und Reha werden vom Tierheim bezahlt.
Beim Tierarzt war Otto übrigens ein absoluter Engel und hat sich, trotz schmerzhafter Untersuchung, mit Pfötchen geben beim Tierarzt bedankt!
 

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Mex
  • Mex                                      NEU & NOTFALL
    Geb. 2017, Deutscher Schäferhund (mittel-groß)
    Charakter: Der hübsche, deutsche Schäferhundrüde ist ein aufmerksamer, sehr kindlicher und freundlicher Junghund. Er findet alles unheimlich spannend und aufregend. Kennt er etwas oder jemanden noch nicht, neigt er anfangs zum Bellen, lässt sich aber ganz schnell beruhigen. Mit anderen Hunden ist er sehr gut verträglich und geht auch gerne mit spazieren. Ein absolut klasse Junghund der noch viel erleben will und begierig darauf ist zu lernen.
    Wenn da nicht diese fürchterliche Hüfte wäre… schon als Mex zu uns ins Tierheim kam schlugen wir beim Anblick seines Gangbildes die Hände über den Kopf zusammen. So ist die Diagnose vom Fachtierarzt auch nicht verwunderlich: Schwere HD und Probleme mit den Knien.
    Mex muss auf jeden Fall operieren werden, im Moment sind wir dabei die Muskulatur zu stärken. Leider wird die OP nichts daran ändern, dass Mex von jung an ein kranker Hund ist und dies auch bleiben wird. Er wird immer Probleme mit den Gelenken haben.
    Wir hoffen so sehr möglichst schnell ein geeignetes, ebenerdiges Zuhause für diesen unglaublich lieben Hund zu finden. Über den Tierarzt hat er sich übrigens gleich gefreut und war bei allen Untersuchungen extrem lieb und geduldig.
     

     
  • Größere Darstellung

    Größere Darstellung

     
    Unsere kleinen Hunde
     

    Größere Darstellung
    Naro
  • Naro                                     UPDATE
    Geb. ca. Anfang 2018, Terrier-Mix (klein)
    Charakter: Der kleine, freche Naro war vom Umzug ins Tierheim doch ziemlich geschockt. Er ist sehr auf seine Bezugspersonen fixiert und war im Tierheim dann ziemlich verloren. Mittlerweile hat er sich etwas eingelebt, zeigt sich sehr freundlich gegenüber den anderen Hunden und Katzen und flitzt am liebsten über die Wiese auf dem Hundeplatz. Fremden Menschen gegenüber verhält er sich anfangs distanziert und möchte auch erstmal nicht angefasst werden. Der kleine Wirbelwind fährt gerne im Auto mit, ist stubenrein und ist vor allem extrem verschmust und anhänglich. Nach einer Eingewöhnungszeit kann er auch gut alleine bleiben, nur futtertechnisch ist er eine kleine Herausforderung, weil ihm nicht alles schmeckt was in den Napf kommt. Naro würde in einen eher ruhigen aber sportlichen Haushalt passen, gerne auch mit größeren Kindern, kleine Kinder findet er unheimlich.

     
  • Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Catwiesel und Elvis
     
    Catwiesel und Elvis
    Geb. ca. 2008, Affenpinscher-Mix
    Charakter: Elvis und Catwiesel kamen aus einer Beschlagnahmung ins Tierheim. Mit anderen Hunden sind beide sehr gut verträglich und auch mit dem alleine bleiben hätten sie keine Probleme.
    Die beiden Wuschel sind sehr freundlich gegenüber (fremden) Menschen, möchten sich jedoch nicht anfassen lassen. Falls es doch jemand versucht, flüchtet vor allem Catweazle lieber.
    Elvis, der frechere und etwas mutigere von beiden, lässt sich allerdings schon etwas anfassen. Zumindest wenn es darum geht ein Stück Käse bei der Mittagspause der Tierpfleger zu mopsen. Dann sitzt er direkt neben einem oder auf dem Schoß und guckt solange mitleidig bis er etwas bekommt.
    Da die zwei sehr anhänglich sind und sich mit Leckerlis gut bestechen lassen, gehen Elvis und Catweazle eben ohne Leine mit spazieren und fliegen dabei strahlend, voller Freude über die Wiesen.
    Abends, sobald die Tierpfleger das Tierheim verlassen, dürfen beide auf das Tierheimgelände aufpassen. Diesen Job nehmen sie sehr ernst und schlagen bei Fremden Alarm. Wir könnten uns beide auch sehr gut als etwas ungewöhnliche aber effektive Wachhunde vorstellen. Natürlich wollen beide trotzdem auch Zugang zum Haus haben.
    Gegen Katzen im Haushalt hätten Elvis Catwiesel auch nichts einzuwenden. Schön wäre es wenn beide zusammen ein Zuhause finden, wir würden sie aber auf jeden Fall auch einzeln zu einem anderen Hund dazu vermitteln. Ein direkt zugänglicher, sicher eingezäunter Garten sollte vorhanden sein.

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung

     


    Größere Darstellung
    Irmel
    Irmel                            
    Geb. 2017 Dackel-Mix (klein)
    Charakter: Irmel ist eine freche, witzige und sehr liebe Dackel-Terrier oder Schnauzer Mischung. Die schwarze Dame ist mit allen Hunden gut verträglich und findet sowohl kleine als auch große Menschen richtig toll. Sie geht gerne mit spazieren und ist am liebsten überall dabei. Als Irmel zu uns ins Tierheim gebracht wurde, sahen wir sofort, dass die kleine Dame nicht alleine gekommen ist. Im ersten Ultraschall wurde unser Verdacht schnell bestätigt: Irmel ist trächtig.
    Wann es soweit sein wird und wie viele Welpen zu erwarten sind, wissen wir nicht. Wer möchte kann Irmel in ihrem Facebooktagebuch verfolgen.
    Irmel kann erst nach Vermittlung ihrer Welpen vermittelt werden.
     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Mira
  • Mira                                        
    Geb. 11.09.2010, Schnauzer-Mix (klein-mittel)
    Charakter: Weil sich ihre Besitzerin aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um sie kümmern konnte, kam Mira zu uns ins Tierheim. Die gepflegte Hündin ist freundlich und offen Erwachsenen und Kindern gegenüber und ist mit allen Hunden verträglich. Katzen bellt sie anfangs an, will dann aber spielen. Zwar hat Mira die Hundeschule besucht, kennt aber außer „Sitz“ keine Kommandos. Dafür kann die tolle Hundedame, mit den verrückten Ohren, mit ihrem Aussehen und ihrem unkomplizierten Charakter punkten. Mira freut sich sowohl über eine Familie mit Kindern als auch über fitte, ältere Menschen.

    VERMITTELT
     
  • Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Bella
  • Bella                                 
    Geb. ca. 2016, Tibet Spaniel / Pekingesen Mix (klein)
    Charakter: Tja so kann’s gehen, die Sommerferien sind vorbei und nur eine sitzt noch da. Bella hatte Pech und wurde nicht mehr aus der Pension abgeholt. Jetzt wünscht sie sich eine neue, zuverlässige Familie. Bella ist eine absolut freundliche, liebe und unkomplizierte Hündin, die nicht nur alle Menschen, sondern auch Hunde toll findet. Sie liebt lange Spaziergänge, lernt gerne Kommandos und kuschelt sich gerne auf dem Schoß ein. Ihre Größe heißt also noch lange nicht, dass es sich um einen langweiligen Hund handelt… Bella bekommt alles mit und will überall dabei sind.
    Im Auto fährt sie problemlos mit, auch mit dem alleine bleiben hat sie keine Probleme. Unkomplizierter Hund sucht unkomplizierte Familie!

     
  • Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Lauri
  • Lauri                                    
    Geb. 14.01.2017, Deutscher Jagdterrier (klein-mittel)
    Charakter: Aus gesundheitlichen Gründen musste sich sein Herrchen von Lauri trennen. Der musste sich im Tierheim nicht lange umschauen um alles einfach nur total aufregend und klasse zu finden. Schließlich kann es für Lauri nicht genug Action geben! Die Hundegruppe stellt er jedenfalls gleich auf die Probe, denn von seinem Gewusel und enormen Springkraft kann man schnell genervt sein. Aber ganz ehrlich? Wenn das nicht so wäre würde mit einem 1 ½ Jährigen Dt. Jagdterrier ja auch irgendwas nicht stimmen! Lauri ist trotz seinem Temperament sehr gut erzogen, geht hauptsächlich ohne Leine spazieren, kennt und befolgt einige Kommandos und kommt beim Jagen auf Pfiff zurück. Im Auto fährt er gerne mit und kann auch schon ein paar Stunden alleine bleiben. Weil er anfänglich ziemlich zurückhaltend und auch bei Jagdspielen nicht besonders beißfreudig ist, ist er für Jäger vermutlich eher nicht interessant, wäre aber sicher ein toller Begleiter für Förster und Menschen die sich viel in der Natur aufhalten und einen robusten Begleiter suchen.

     
  • Größere Darstellung

    Größere Darstellung

    Unsere mittelgroßen Hunde
     

    Größere Darstellung
    Hermann
    Hermann                             
    Geb.10.03.2014, Mischling (mittel-groß)
    Charakter: Hermann ist ein hübscher, mittel bis großer Mischlingsrüde. Ursprünglich kam er aus dem Ausland und scheint dort nur wenig oder schlechte Erfahrung mit Menschen gemacht zu haben. Obwohl Herman schon ein paar Wochen bei uns ist, ist er noch immer schüchtern im Umgang mit Menschen. Zwar freut er sich riesig wenn er seine Pflegerinnen sieht und lässt sich inzwischen auch schon von ihnen etwas streicheln. Unfreiwillige Berührungen (z.B. beim Tierarzt oder zum Geschirr anziehen) lässt er über sich ergehen ohne sich zu wehren. Ist Hermann aber erstmal angeschirrt, genießt er die (noch) kleinen Spaziergänge mit seiner Pflegerin sichtlich und hat schon großen Spaß dabei.
    Mit anderen Hunden ist Hermann sehr gut verträglich und orientiert sich sehr stark an ihnen. Aus diesem Grund wird Hermann nur als Zweithund in ein geduldiges, angsthunderfahrenes Zuhause vermittelt. Ideal wäre natürlich eine Wohnung/Haus mit direkt zugänglichem, sicher eingezäuntem Garten.

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Bob
    Bob
    Geb. 08.06.2013, Pitbull Terrier
    Charakter: Manche Hundeschicksale scheinen von Anfang an unter keinem guten Stern zu stehen…
    Zusammen mit seinen zwei Brüdern (beide schon vermittelt) wurde Bob illegal nach Deutschland eingeführt. Leider hatten die Welpen zusätzlich keine Tollwutimpfung erhalten und mussten so monatelang isoliert in Quarantäne leben und aufwachsen.
    Die Defizite aus dieser unheimlich wichtigen Lebensphase begleiten ihn bis heute.
    Bob ist ein unsicherer Rüde der Menschen und vor allem Kinder erstmal furchteinflößend findet. Fasst er aber vertrauen, zeigt er seine verspielte und aufmerksame Seite.
    Sehr viel Spaß hat Bob an kleinen und großen Aufgaben, Unterordnung und vor allem sportlichen Aktivitäten, da zeigt er dann was so in ihm steckt.
    Bob neigt aber auch dazu seine Bezugsperson und die Grenzen zu hinterfragen und testet, wie weit er gehen kann.
    Wir suchen für Bob deshalb einfühlsame aber dennoch resolute Menschen, die die klare Führung vorgeben und am besten schon Rasseerfahrung haben. Gerne auch bei Hundesportlern.
    Kinder oder andere Hunde oder Katzen sollten im neuen Zuhause aber nicht sein.

    Bob sucht Finanzpaten mehr dazu hier

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Whitey
    Whitey                                 
    Geb. Juli 2004, Mischling (mittel)
    Charakter: Whitey kam mit sechs Monaten in seine Familie und musste nun nach 9 Jahren im Tierheim abgegeben werden, weil er sich mit dem kleinen Kind nicht verstand.
    Ursprünglich kommt Whitey aus Rumänien und wie viele seiner Artgenossen von dort, hat er evtl. schon schlechte Erfahrungen mit fremden Menschen gemacht und mag diese erstmal nicht. Da muss man dann bei den ersten Treffen schon Leckeres mitbringen und sich Zeit lassen. Hat Whitey aber erstmal Vertrauen gefasst ist er sehr verschmust, lustig und verspielt. Mit anderen Hunden versteht er sich je nach Sympathie, ob Rüde oder Hündin ist ihm dabei egal. Whitey fährt problemlos im Auto mit, bleibt gut auch mal alleine und kennt alle Kommandos. Spaziergänge mit ihm sind sehr angenehm, da er sich unterwegs vorbildlich verhält. Trotz seinen mittlerweile dreizehn Jahren ist Whitey absolut fit und freut sich auch über lange Runden.
    Für Whitey suchen wir eine Familie ohne Kinder, gerne auch bei älteren, fitten Menschen mit Hundeerfahrung.

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Denia
    Denia                             
    Geb. 12.05.12, Mischling (mittel)
    Charakter: Mit 6 Monaten wurde Denia aus einer Tötungsstation in Bulgarien nach Deutschland geholt. Leider wollte sie sich auch nach 11 Monaten nicht an das neue Leben in Deutschland anpassen und kam nun zu uns ins Tierheim.
    Denia ist eine sehr hübsche mittelgroße Hündin, die sich auch bei uns nicht anfassen lässt. Dafür genießt sie die Möglichkeit in den Auslauf zu gehen und sich dort frei zu bewegen. Mit anderen Hunden ist Denia sehr gut verträglich und braucht auch auf jeden Fall einen souveränen Zweithund an dem sie sich orientieren kann. Das Zusammenleben mit Katzen und Kindern kennt sie. Denia hört sehr gut auf ihren Namen und ist sehr folgsam, nimmt Futter mittlerweile aus der Hand oder springt an einem hoch.
    Denia bräuchte ein Zuhause als Zweithund mit einem Haus und großem, eingezäunten Garten. Denn Spazierengehen kann man mit ihr leider nicht.

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Paul
    Paul
    Geb. ca. Anfang 2014, Labrador-Schäferhund-Mix (mittel-groß)
    Charakter: Weil sein Temperament nicht zu dem seinen älteren Besitzern passte wurde Paul im Tierheim abgegeben. Ursprünglich kommt Paul aus dem Ausland und wurde als sterbender Junghund gerettet. Mittlerweile geht es ihm sehr gut und auch seine Milben ist er endlich los. Leider war der Befall aber so schlimm, dass viele Hautstellen vernarbt und felllos bleiben werden.
    Paul ist mit anderen Hunden und Tieren leider nicht verträglich und braucht auch etwas Zeit um sich an neue Menschen zu gewöhnen. Dabei ist Paul eigentlich ein sehr lustiger, verspielter und unheimlich verschmuster Hund. Der Stress im Tierheim tut ihm allerdings gar nicht gut. Er lässt sich durch Hektik schnell anstecken und sich dann auch kaum beruhigen.
    Größere Spaziergänge sind mit Paul leider auch nicht ohne weiteres möglich, da er sich unterwegs kaum konzentrieren kann.
    Für Paul brauchen wir deswegen ruhige, selbstsichere Menschen ohne Kinder mit eingezäuntem Garten, die ihn auch geistig auslasten.

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Benjamin
    Benjamin
    Geb. Juni 2013, Pitbull Terrier (mittel-groß)
    Charakter: Benjamin hatte leider einen schweren Start ins Leben. Er wurde viel zu früh von der Mutter getrennt und ist vermutlich sehr isoliert aufgewachsen. So hat man manchmal das Gefühl er lebt ein wenig in seiner eigenen Welt und ist mit manchen Umweltreizen schnell überfordert. Trotzdem entwickelte er sich zu einem fröhlichen, sportlichen und verspielten Rüden der gerne spazieren geht. Ausgiebige Kuschelstunden liebt er, vor allem bei Regenwetter.
    Und wie so manche Männer, liebt er auch das Autofahren, wilde Spiele und alles was laut ist und sich schnell bewegt. Letzteres muss allerdings in die richtigen Bahnen gelenkt werden.
    Mit dem alleine bleiben hat er gar keine Probleme und den Wesenstest hat er auch bestanden.
    Den Umgang mit anderen Hunden hat er allerdings nicht gelernt und deshalb sollte er im neuen Zuhause Einzelhund sein. Bei Hundebegegnungen verhält er sich aber ruhig.
    Für Benjamin suchen wir sportliche Menschen ohne Kinder oder Katzen, in ruhiger Wohnlage mit Haus und eingezäuntem Garten.

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Benny
    Benny                             
    Geb. 05.04.2015, Pointer-Rhodesian Ridgeback Mix (mittel-groß)
    Charakter: Benny, der hübsche rot-weiße Mischling, ist ein klasse Hund. Super erzogen, kennt alle Kommandos, geht gerne und gut an der Leine spazieren, fährt problemlos im Auto mit und ist unheimlich freundlichen allen Menschen gegenüber.
    Nur eines mag er im Moment so gar nicht und das ist das alleine bleiben. Da gibt es dann kaum ein Hindernis was für Benny nicht zu überwinden wäre, er kann Fenster/Türen öffnen und auch über Zäune springen nur um bei seinen Menschen zu sein. Aus diesem Grund wurde er nun tragischer Weise auch im Tierheim abgegeben. Nach einer längeren Eingewöhnungszeit lernt er das bestimmt, aber im Moment möchte/kann er es einfach nicht.
    Rassebedingt ist Benny ein aktiver Hund, der gerne viel und lang unterwegs ist und sich für jede Art von Nasenarbeit begeistern lässt.


    VERMITTELT
     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Tonky
    Tonky                       
    Geb. 2016, Mischling (mittel)
    Charakter: Über ein paar Umwege kam Tonky zu uns, und das in ziemlich fürchterlichem Zustand. Sein Fell ist glanzlos, fettig und voller altem Fell und Schuppen, der ganze Hund ist abgemagert und überdreht. Er scheint viel eingesperrt gewesen zu sein und hatte keinen Kontakt mit anderen Hunden.
    So ist es kein Wunder, dass Tonky erstmal Zeit brauchte um sich hier einzugewöhnen, mittlerweile hat er schon etwas zugenommen. Tonky ist Menschen gegenüber unheimlich freundlich, außerhalb vom Tierheim auch sehr aufmerksam, gelehrig und Leinenführig. Er kennt die Grundkommandos und geht unheimlich gerne spazieren.
    Im Tierheim ist Tonky wegen den anderen Hunden extrem gestresst und ein ganz anderer Hund. Am Gitter rennt er hin und her und hat keine Zeit für potenzielle Interessenten. Wir hoffen deswegen, dass wir möglichst schnell ein neues Zuhause für ihn finden bei Menschen die sich ihn näher und nicht nur im Zwinger anschauen. Im neuen Zuhause sollten sich keine Hunde oder Katzen befinden, außerdem sollte man bei ihm mit einer längeren Eingewöhnungszeit rechnen.

     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Kai-Lucas
    Kai-Lucas                          
    Geb. 17.10.2014, Am. Staff.
    Charakter: Weil der eigene Vermittlungsversuch nicht klappt und sich nur dubiose Interessenten meldeten, kam Kai Lucas zu uns ins Tierheim.
    Der kompakte, wasserbegeisterte Rüde zeigt sich Menschen gegenüber unheimlich aufgeschlossen und freundlich. Er kennt auch das Zusammenleben mit Kindern, ein paar Kommandos und Autofahrten. Bei anderen Hunden entscheidet allerdings die Sympathie ob er sie mag oder nicht, im Tierheim ist er aufgrund der anderen Hunde sehr aufgeregt und gestresst.
    Kai Lucas sieht mit seinen lustigen Ohren nicht nur einmalig aus, er ist es auch. Egal ob kuscheln, Ball spielen, wild rumalbern oder ganz relaxend den Bauch kraulen lassen - er ist für alles zu haben und einfach nur unheimlich lieb.
    Der aktive Terrier sucht er eine sportliche Familie, gerne auch mit Kindern.

     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Wonka
    Wonka
    Geb. 10.05.2018 Mischlinge (vermutlich mittel)
    Charakter: Die freche Rasselbande kam zusammen mit Mama Waris zur Weitervermittlung ins Tierheim.
    Weil die Welpen in ihrer wichtigsten Zeit leider viel zu isoliert aufgewachsen sind und zu wenig kennen gelernt haben, tut sich Wonka auch heute noch schwer bei unbekannten Objekten und neuen Situationen. Da versteckt er sich lieber hinter Mama oder seiner Schwester.
    Gegenüber Menschen ist Wonka anfangs schüchtern, lässt sich aber gerne bestechen und anfassen. Auch das Geschirr und Leine kennt er schon, allerdings braucht er draußen viel Zeit um alles zu beobachten. Wonka wäre sehr gut auch als Zweithund geeignet und würde sich auch mit Katzen gut verstehen.
    Er sucht ein eher ruhiges Zuhause bei einer Familie mit Hundeerfahrung.

     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Waleah
    Waleah
    Geb. 10.05.2018 Mischlinge (vermutlich mittel)
    Charakter: Die freche Rasselbande kam zusammen mit Mama Waris zur Weitervermittlung ins Tierheim.

    Weil die Welpen in ihrer wichtigsten Zeit leider viel zu isoliert aufgewachsen sind und zu wenig kennen gelernt haben, tut sich Waleah auch heute noch schwer bei unbekannten Objekten und neuen Situationen. Dabei ist Waleah sehr neugierig und wissbegierig.
    Gegenüber Menschen ist Waleah anfangs schüchtern, lässt sich aber gerne bestechen und anfassen. Auch das Geschirr und Leine kennt sie schon, allerdings braucht sie draußen viel Zeit um alles zu beobachten. Waleah wäre sehr gut auch als Zweithund geeignet und würde sich auch mit Katzen gut verstehen.
    Sie sucht ein eher ruhiges Zuhause bei einer Familie mit Hundeerfahrung.


     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Betty
    Betty                              
    Geb. ca. 2015, Markiesje-Mix (klein)
    Charakter: Was hat diese Hündin wohl erlebt? Betty ist unheimlich schüchtern und ängstlich, lässt sich freiwillig nicht anfassen und kommt auch nur sehr zaghaft um sich Leckerlis abzuholen. Sie hat offenbar sehr schlechte oder gar keine Erfahrung mit Menschen gemacht und braucht wohl noch sehr viel Zeit und Geduld. An Spazierengehen oder ähnliches ist im Moment noch gar nicht zu denken, sie muss erst Vertrauen aufbauen. Mit anderen Hunden ist sie aber sehr gut verträglich, die helfen ihr auch mit uns Kontakt aufzunehmen.
    Für Betty suchen wir ganz dringend ein hundeerfahrenes Zuhause mit Haus/Wohnung und direkt anschließendem sicher einzäunten Garten und unbedingt mit vorhandenem Hund.

    UPDATE 10/18
    Betty hat einen ganz tollen Pflegeplatz gefunden. Sie lebt dort mit einem anderen Hund und Katzen im Haushalt. Hier hat sie die nötige Ruhe und die Pflegefamilie viel Einfühlungsvermögen und Geduld um sie ans angefasst werden und später auch Geschirr/Halsband/Leine zu gewöhnen.

    Sobald Betty soweit ist, suchen wir einen Endplatz für sie.


     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Dalia
    Dalia                                 
    Geb. 03.11.2016, Dobermann (mittel)
    Charakter: Nach dem unerwarteten Tod ihres Besitzers, kam die zarte Dalia zu uns ins Tierheim. Die „Doberfrau“ ist anfangs etwas schüchtern und braucht ein wenig Zeit um aufzutauen, dann ist sie aber anhänglich und verschmust. Mit Kindern hatte sie bisher keinen Kontakt, auch sonst hat sie nicht viel kennengelernt. Anderen Hunden gegenüber verhält sie sich anfangs sehr unsicher und zurückweisend, im Tierheim hat sie aber einen Hundefreund gefunden den sie total klasse findet. Katzen und Pferde interessieren sie nicht. Dalia hat nie die Hundeschule besucht, kennt ein paar Kommandos, zieht aber fürchterlich an der Leine und mag nicht alleine bleiben. Im Auto hampelt sie herum und auch unterwegs hat sie kaum für irgendwas Zeit, weil sie alles auf einmal angucken will. Die sehr menschenbezogene Hündin schläft am liebsten mit im Bett und auf dem Sofa, ist unheimlich lieb, vorsichtig und im nächsten Moment total überdreht und stürmisch.
    Dalia ist eine ganz tolle Hündin, die einfach noch viel lernen muss und eine Anleitung braucht.



     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Aneru
    Aneru                                           
    Geb. ca. 2010, Mischling (mittel)
    Charakter: Aneru der hübsche braun-schokofarbene Labradormix ist ein unglaublich liebenswerter und freundlicher Rüde. Er ist im Tierheim mit allen Hunden verträglich und freut sich über alle Menschen. Er wurde gemeinsam mit Anneka gefunden und bisher von niemand vermisst. Die beiden sind ein lustiges Pärchen, weil sie so unterschiedlich sind. Obwohl er schon deutlich älter wie Anneka ist und er auch deutlich ruhiger und ausgeglichener, hängen sie sehr aneinander und spielen auch zusammen. Aneru muss das an der Leine laufen noch etwas lernen bzw. braucht erst ein wenig Kuschelkontakt bevor er dann mit spazieren geht.
    Für den unkomplizierten Rüden könnten wir uns eine Familie, gerne auch mit Kindern, oder fitte, ältere Leute sehr gut vorstellen. Wir vermitteln Aneru gerne gemeinsam mit Anneka aber auch getrennt.


     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Anneka
    Anneka                               
    Geb. ca. Ende 2016, Akita-Mischling (mittel)
    Charakter: Die wunderschöne Anneka hat vielleicht einen Akita in ihrer Ahnenreihe, auf jeden Fall etwas Ursprüngliches/Nordisches. Alleine ihr Repertoire an Lauten, Stimmen, Tönen und Gesängen ist beeindruckend. Sie wurde gemeinsam mit Aneru gefunden und bisher nicht vermisst. Sie hat bisher auch scheinbar nicht so viel kennengelernt und ist anfangs etwas schüchtern. Sie braucht anfangs die Hilfe von Aneru oder einem anderen Hund, dann klappt das Gassi gehen schon richtig gut. Anneka ist mit anderen Hunden sehr gut verträglich, neigt aber dazu bestimmen zu wollen. Für sie sind andere Hunde aber sehr wichtig. Gegenüber Menschen verhält sie sich sehr freundlich, sanft und lieb. Anneka braucht in ihrem Zuhause auf jeden Fall einen zweiten Hund, gerne vermitteln wir sie mit Aneru oder zu einem anderen Hund dazu.


     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung

    Unsere großen Hunde
     

    Größere Darstellung
    Joko
    Joko                           
    Geb. 2014, Mischling (mittel-groß)
    Charakter: Der mittgroße Mischlingsrüde Joko könnte eine Mischung aus Schäferhund, Labrador und Apenzeller Sennenhund sein. Bisher lebte der junge Rüde im Zwinger und wurde deswegen auch im Tierheim abgegeben.
    Joko ist freundlich, verspielt, verschmust und unternimmt gerne sportliche Aktivitäten wie joggen oder wandern. Leider verhält er sich gegenüber fremden Menschen im Zwinger sehr unfreundlich was ihm sicher schon die ein oder andere Chance verbaut hat. Denn eigentlich hat Joko mit fremden Menschen kein Problem, sobald er nämlich Leine und Geschirr sieht freut er sich auf einen Spaziergang. Im Tierheim versteht sich Joko mit Hündinnen und manchen Rüden, unkastrierte Rüden kann er aber nicht leiden. Obwohl er sich im Tierheim sehr gestresst zeigt, ist er Zuhause sicher ein ganz angenehmer Begleiter der seinen Menschen viel Freude bereiten wird.
    Für Joko suchen wir sportliche Menschen mit Hundeerfahrung.
     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Jambo
    Jambo                                
    Geb. Dezember 2014, Rottweiler-Mix (groß)
    Charakter: Jambo kam ursprünglich als Fundhund ins Tierheim und so wussten wir sehr wenig über ihn und nichts über seine Vergangenheit. Vermutlich hatte er schon schlechte Erfahrung mit Menschen gemacht oder wuchs sehr reizarm und isoliert auf.
    Jambo war bereits einmal vermittelt und lernte in dieser Zeit einiges dazu.
    Jambo ist bei seinen Bezugspersonen sehr anhänglich, verschmust und verspielt, bei Fremden dagegen ist er misstrauisch und muss sie erst kennen lernen. Der große Kindskopf kennt schon sehr viele Kommandos, bleibt problemlos allein zu Hause und fährt auch gerne im Auto mit. Überhaupt ist er sehr lernbegierig und lernt auch sehr schnell, nur bei Druck schält er auf Durchzug. Mit großen Hunden ist er laut dem Vorbesitzer aus der ersten Vermittlung gut verträglich, nur Katzen mag er nicht.
    Jambo braucht sehr konsequente, sichere Menschen die ihm genau zeigen was er darf und was nicht. Hundeerfahrung wäre bei ihm auf jeden Fall von Vorteil. Kinder sollten sich im neuen Zuhause nicht befinden.

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Josie
    Josie
    Geb. 22.03.2009, Mischling (groß)
    Charakter:  Josie ist eine sehr sensible Hündin, sie braucht führungsstarke Menschen, die ihr eine klare Linie vorgeben an der sie sich orientieren kann. Das befolgt Josie dann auch sehr gerne und ist bei ihren Menschen treu ergeben, sehr gelehrig und will alles richtig machen. Sie ist mit eine der besterzogensten Hunde im Tierheim, ist folgsam und klug. Am liebsten spielt sie mit dem Kong, sie kennt das Klickern und folgt sehr gut ohne Leine. Mit den meisten Hunden ist sie verträglich.
    Wer Josie kennen lernen möchte sollte etwas Zeit mitbringen, da sie bei Fremden erstmal skeptisch ist. Hat man ihr Vertrauen aber einmal gewonnen vergisst sie einen nie wieder.
    Mittlerweile ist Josie der neue Assistenzhund im Tierheimbüro und zeigt jeden Tag was für eine tolle Hündin sie ist. Hier lernt sie vor allem, dass auch immer  mal fremde Personen kommen die man akzeptieren muss.

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Juna
    Juna                                                             
    Geb. 12.11.2008,Kangal-Mix (groß)
    Charakter: Juna lebte seit ihrem ersten Lebensjahr im Ausland in einem Zwinger und hat noch nicht viel von der Welt gesehen.
    Als Juna zu uns kam, war sie in keinem guten Zustand. Sie war völlig abgemagert und stank entsetzlich. Nach langem hat Juna nun endlich an Gewicht zugelegt und hat eine gute Figur.
    Juna ist ihren Bezugspersonen gegenüber sehr freundlich, lässt sich kraulen und knuddeln und rennt dann vor Freude durch die Ausläufe. Bei fremden Menschen verhält sie sich aber manchmal unfreundlich und ihr Verhalten muss noch in die richtige Bahn gelenkt werden.
    Über Spaziergänge freut sie sich sehr, da muss sie dann jeden Grashalm untersuchen und beschnüffeln. Juna muss sicher noch sehr viel lernen aber das macht viel Spaß mit der motivierten Hündin. Mit anderen Hunden ist sie leider nicht verträglich.

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Bruno
    Bruno                       
    Geb. ca. 2010, Rhodesian Ridgeback-Mix (mittel-groß)
    Charakter: Bruno ist ein aufmerksamer, selbstbewusster Rüde der mit seinen Menschen eine innige Beziehung eingeht und gerne überall dabei ist. Einige Kommandos kennt er schon und ist arbeits- und lernfreudig. Kommt ein Ball geflogen ist er gleich dabei und spielt sehr gerne.
    Anderen Hunden gegenüber verhält er sich neutral, manche Rüden mag er aber gar nicht. Bruno geht sehr gerne mit spazieren und würde seine Menschen auch bei sportlicher Betätigung begleiten.
    Im Tierheim bzw. in seinem Zimmer/Auslauf ist er mittlerweile richtig Zuhause und fühlt sich sehr wohl. Seine Aufgabe als Aufpasser nimmt er dann schon ernst und bellt fremde Menschen vor seinem Zimmer an, auch im neuen Zuhause zeigt er sich sehr wachsam.
    Für Bruno suchen wir eine Familie mit großen Kindern (kleine Kinder kennt er nicht), hundeerfahrung wäre von Vorteil.

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Fox
    Fox                              
    Geb. ca. Juni 2015, Malinois (groß)
    Charakter: Der wunderschöne Fox hatte Dank mehreren Besitzern und Tierheimaufenthalten einen sehr ungünstigen Start ins Leben. So wurde aus dem intelligenten und aufmerksamen Rüden ein sehr unsicherer, hektischer Mali mit wenig Vertrauen in die Menschen und großen Problemen mit Männern. Zum Glück kann er dieses Vertrauen (bei Frauen) trotzdem noch aufbauen, allerdings nur mit viel Geduld, Verständnis und Gefühl. Hat er Vertrauen gefunden kommt ein ganz toller, arbeitsfreudiger, verschmuster und konzentrierter Fox zum Vorschein. Wenn er gemeinsam mit seiner Bezugsperson kleine und große Aufgaben meistern kann, dann strahlt der ganze Hund und er ist ganz bei der Sache. Fox kennt einige Kommandos und befolgt diese auch sehr gerne. Das Training im Tierheim klappt immer besser und er hat schon einige Fortschritte gemacht.
    Bei Hektik, Stress und Aufregung neigt er allerdings zu Umsprungshandlungen, weshalb man sehr souverän, ruhig und bestimmt mit ihm umgehen muss. Eine Couchpotato ist Fox natürlich trotzdem nicht, er braucht auf jeden Fall sportliche Aufgaben und geistige Beschäftigung.
    Wir suchen für Fox deswegen einen sehr ruhigen, Malierfahrenen Frauenhaushalt ohne Kinder.

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Kabo
    Kabo                            
    Geb.08.02.2007, Labrador Retriever - Deutsch Kurzhaar Mix (groß)
    Charakter: Manche Hunde machen auch uns manchmal ratlos, so auch Kabos Geschichte. Der große, sensible Rüde wurde von seinen Besitzern abgegeben weil sie ihm aus Altersgründen nicht mehr gerecht werden konnten.
    Zwar ist Kabo auch nicht mehr der Jüngste aber fit, gesund und durchaus aktiv. Im Tierheim zeigt sich Kabo freundlich, mit anderen Hunden sehr gut verträglich und geht gerne mit jedem mit spazieren. In jungen Jahren hat Kabo die Hundeschule besucht und kennt auch einige Kommandos.
    Obwohl Kabo seit Welpenalter in der Familie lebte scheint er allerdings mit Stress überhaupt nicht gut umgehen zu können. Er ist dann selbst sehr aufgeregt und bellt sehr viel. Nach drei gescheiterten Vermittlungen sind wir uns sicher, dass Kabo nicht nur schlecht mit Stress umgehen kann sondern auch einen ziemlichen Kontrollzwang entwickelt. Das macht aus dem eigentlich tollen Kerl eine große Herausforderung.
    Wir suchen deswegen ein hundeerfahrenes Zuhause in einem ruhigen 1-2 Personenhaushalt mit Durchhaltevermögen, ohne Kinder.

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Gandalf
    Gandalf                              
    Geb.ca. 2015, Kangal (groß)
    Charakter: Es ist schon erstaunlich was Menschen so verlieren… im Falle von Kangalrüde Gandalf ist der Verlust offenbar noch nicht mal aufgefallen oder es war eben ein geplanter „Verlust“.
    Der große Rüde ist ein Fundhund und wurde bisher von niemand vermisst. Da er extrem mager gefunden wurde, ging es ihm in letzter Zeit offenbar auch nicht so gut.
    Gandalf findet es hier jedenfalls richtig super, hat bereits eine Hundefreundin gefunden und genießt die zuverlässigen drei Mahlzeiten am Tag.
    Über seine Vergangenheit können wir leider nicht viel sagen. Im Tierheim haben wir ihn als witzigen, quirligen und freundlichen Rüden kennen gelernt. Allerdings eher gegenüber Menschen, die meisten Hunde mag er nicht. Unterwegs geht er prima an der Leine, scannt allerdings ständig den Horizont und übersieht nichts. Gandalf ist ein Herdenschutzhund dessen Reich so weit wie der Horizont reicht und es durchaus etwas aufbrausend gegen vermeindliche Feinde (andere Hunde) beschützt.
    Hundebegegnungen muss man also noch üben, ansonsten beeindruckt er durch sein freundliches, unbeschwertes Wesen das an einen jungen Hund erinnert.
     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Mando
    Mando                          
    Geb.15.03.2015, Mischling (groß)
    Charakter: Nein einen Schönheitspreis wird er wahrlich nicht mehr gewinnen, aber die innere Schönheit und der Charakter sind ja schließlich auch wichtiger.
    Eigentlich ist es ein Wunder, dass Mando überhaupt noch lebt. Ohne seinen starken Willen und seine ungebrochene Hoffnung würde er wohl auch tatsächlich nicht mehr existieren.
    Mando kommt aus einer Hundehaltung in der er nur unregelmäßig zu fressen bekam und um das wenige noch kämpfen musste. Wer Hunger hatte fraß dann halt Kieselsteine.
    Nach 2 Tagen bei uns wurden die Kieselsteine im Kot weniger…
    Inzwischen hat Mando sein Normalgewicht ereicht, ist ein aufgeweckter, freundlicher und verschmuster Rüde. Spazierengehen findet er total klasse und verhält sich unterwegs als ob er nie etwas anderes gemacht hätte. Mit anderen Hunden ist er je nach Sympathie verträglich. Nach Eingewöhnung kann er sicher gut alleine bleiben und fährt auch problemlos im Auto mit.
    Da Mando scheinbar einen besonderen Draht zu Männern hat, würden wir uns ein Zuhause bei einem Mann für ihn wünschen.
     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Manny
    Manny                       
    Geb. ca. 2017, Kangal (groß)
    Charakter: Groß, größer Manny! Der stattliche und unglaublich hübsche Manny steckt in einem Riesenkörper und das weiß er auch. Obwohl der stolze Rüde vom Kopf her noch nicht erwachsen ist, weiß er seine Kräfte einzusetzen, insbesondere anderen Hunden gegenüber. Die findet er im Moment alle noch ziemlich doof, nur bei kleinen französischen Bulldoggen mutiert er zum zarten und vorsichtigen Teddybären.
    Menschen findet Manny alle total klasse, zum Gassi gehen, Spielen oder einfach mal durch gekrault werden. Auch fremden Menschen gegenüber ist er sehr aufgeschlossen, freundlich und lieb. Trotzdem zeigt Manny schon typisches Herdenschutzhundverhalten und hat seine Umgebung ständig im Blick. Deswegen ist es unheimlich wichtig, dass Manny jetzt möglichst viel lernt und das auf faire, konsequente Art und Weise.
    Für Manny suchen wir deswegen ein Zuhause mit HSH-Erfahrung, einem Haus und sicher eingezäuntem Garten.

     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Santino
    Santino                       
    Geb. 2016, American Staffordshire Terrier (groß)
    Charakter: Santino haben wir aus einem befreundeten deutschen Tierheim übernommen. Dort landete er, wie so viele sogenannte „Listenhunde“, da seine Besitzerin keinen Wesenstest mit ihm gemacht hatte. Dabei ist  Santino unheimlich gelehrig, neugierig und begierig darauf alles richtig zu machen.
    Als Santino zu uns kam war er so verunsichert, dass er sich nicht mal alleine aus dem Zwinger traute. Davon sieht man heute zum Glück nichts mehr, jetzt ist Santino ein altersentsprechender, sportlicher Rammbock, der scheinbar unendlich viel Energie und Lebensfreude besitzt. Manchmal muss man ihn schon ziemlich bremsen, dann guckt er mit seinen hübschen Augen ganz entsetzt, weil er weiß, dass er etwas falsch gemacht hat.
    Santino ist mit den Hündinnen gut verträglich die mit seiner Rüpelart umgehen können und findet alle Menschen ganz toll die ihm vertrauenswürdig erscheinen. Die für ihn unheimlichen Menschen müssen erstmal zeigen, dass sie doch ganz nett sind ;-)
    Santino wünscht sich ein sportliches Zuhause mit Eigenheim, ohne Kinder.

     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Bandur
    Bandur                     
    Geb. 14.04.2017, Weimaraner-Doggen-Mix (groß)
    Charakter: Nachdem Bandur seine ersten sechs Monate mehr oder weniger in der Scheune aufwuchs kam er in eine Familie mit zwei weiteren Hunden. Dort fixierte er sich im Lauf der Zeit so stark auf den Mann, dass die Frau mit ihm nicht mehr fertig wurde.
    Nun wurde der große, schlanke Rüde im Tierheim abgegeben. Bandur zeigt sich fremden Menschen gegenüber erst sehr unsicher, ist dann aber sehr anhänglich und verschmust. Bandur befindet sich im Moment mitten im erwachsen werden und sucht jemand an dem er sich orientieren kann und ihm eine richtige Verhaltens-Anleitung gibt. Denn Bandur hat bisher so einiges in seinem Leben verpasst und muss noch sehr viel lernen.
    Für Bandur suchen wir deswegen hundeerfahrene Menschen die ihm die richtige Stütze sind, sich durchsetzen können und ihm den richtigen Weg zeigen.

     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Ornella
    Ornella                             
    Geb. ca. 2014 Deutscher Schäferhund (groß)
    Charakter: Ornella ist eine sehr liebe und freundliche Schäferhündin. Weil ihre Besitzerin sie nicht halten konnte, wurde sie bei uns abgegeben, ja Ornella hat schon ziemlich Kraft! Leider hat sie bisher auch nicht viel gelernt und weiß einfach nicht wie es richtig bzw. angenehmer geht. Auch mit anderen Hunden fängt sie nicht viel an, sie findet Menschen eindeutig besser.
    Dafür fährt sie gut im Auto mit und kann nach Eingewöhnung sicher auch alleine bleiben. Da Ornella ziemlich Temperament hat, sollte sie auf jeden Fall geistig und körperlich beschäftig sein. Ornella ist kein Stubenhocker oder ein gemütlicher Hund, sie will und muss noch viel lernen, ist aber begierig darauf alles richtig zu machen.

     

    Größere Darstellung
    Lambo
    Lambo                                     
    Geb. 09.02.2012, Labrador (groß)
    Charakter: Der lebenslustige und bewegungsfreudige Lambo lebte leider hauptsächlich im Schuppen an einer Kette… Weil er es da nicht mehr ausgehalten hat, wollten ihn seine Besitzer einschläfern lassen. Es ist hartnäckigen Hundefreunden zu verdanken, dass Lambo nun bei uns und nicht im Hunde-Himmel ist.
    Und Lambo lacht! Der viel zu dicke Rüde ist einfach zu begeistern und schnell gewinnt man sein Vertrauen und seine Herzlichkeit. Eigentlich muss man nur den Ball zücken und das Labradorherz macht Purzelbäume. Obwohl er mit seinen 55kg einiges an Gewicht mitbringt, geht er ganz lieb an der Leine mit und lässt sich unterwegs viel Zeit um Grashalme und Hundedüfte ausgiebig zu untersuchen. Im Tierheim versteht er sich mit den anderen Hunden sehr gut und freut sich frei durch die Ausläufe toben zu können. Ein paar Kommandos scheint er zu kennen und fährt auch gut im Auto mit.
    Ob er das Leben in Haus/Wohnung überhaupt kennt wissen wir nicht, aber wir sind sehr zuversichtlich, dass er das richtig gut machen wird.


     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Pablo
    Pablo                              
    Geb. 07.01.2018, American Staffordshire Terrier (groß werdend)
    Charakter: Weil der Sohn keine Lust mehr hatte und die Mutter ihm nicht gerecht werden konnte, wurde Pablo bei uns abgegeben. Das Riesenbaby ist anfangs etwas schüchtern, dann aber ziemlich erleichtert und froh, wenn er feststellt, dass man ihm nichts Böses will. Dann kommt er aus dem wedeln gar nicht mehr heraus und möchte einem das Gesicht putzen. Pablo kennt schon ein paar Kommandos, es fehlt aber noch an der Konzentration, schließlich ist alles andere viel spannender. Der hübsche Bub muss seinen ersten Wesenstest noch machen und freut sich dann über eine Familie, gerne auch mit Kindern, bei der er anfangs nicht alleine bleiben muss. Das mag er nämlich ganz und gar nicht und muss dann entsetzlich weinen. Laut Vorbesitzer ist er mit Katzen und Hunden gut verträglich und fährt auch gerne im Auto mit. Eine wahrlich sportliche Knutschkugel also!

     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Zarah
    Zarah                                              NEU
    Geb. 08.06.2016, Rottweiler (groß)
    Charakter: Zahara ist eine sportliche, aktive, aufmerksame und intelligente Rottweilerdame. Seit ihrem 4ten Lebensmonat lebte sie in ihrer Familie mit Kindern, die sie nun wegen Überforderung im Tierheim abgeben haben. Obwohl sie dort sicher sehr geliebt wurde, wurde in der Erziehung einiges verpasst und auch nicht auf den Charakter eines Rottweilers eingegangen.
    So ist Zarah fremden Menschen gegenüber anfangs sehr misstrauisch und hat keine Ahnung was sie machen soll. Kommandos kennt sie ein paar, die Hundeschule hat sie nie besucht.
    Zarah ist jedoch sehr Menschenbezogen und möchte unbedingt Anschluss. Im Tierheim hat sie sich den Pflegerinnen gegenüber sehr schnell geöffnet und zeigte sich schon nach wenigen Tagen sehr verschmust und aufgeschlossen. Zarah ist voller Energie, da sie die bisher nicht richtig ausleben konnte fehlt ihr noch die Kondition. Das wird sich mit der Zeit ändern und Zarah wird sich mit der richtigen Anleitung zu einem tollen Hund entwickeln.
    Dazu braucht sie das passende Zuhause bei Hundefreuden mit Erfahrung, Durchsetzungsvermögen und entsprechend Spaß am Hundetraining und sportlichen Aktivitäten.


     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung


    Größere Darstellung
    Leyla
    Leyla                                  NEU
    Geb. 20.03.2016, Schäferhund-altdeutscher Hütehundmix (mittel-groß)
    Charakter: Schweren Herzens musste sich ihre Familie aus zeitlichen Gründen von Leyla trennen. Die sportliche, intelligente, gelehrige und sehr folgsame Hündin kennt alle Kommandos und befolgt diese sehr gerne. Sie kann außerdem etwas alleine bleiben und fährt auch gerne im Auto mit.
    Sie kennt das Zusammenleben mit Kindern, verhält sich gegenüber fremden Menschen allerdings anfangs etwas zurückhaltend. Im Tierheim ist sie ein beliebter Gassigeherhund da sie voller Energie steckt und für alles zu haben ist. Nur als Couchpotato ist sie nicht geeignet. Mit anderen Hunden ist sie im Tierheim recht gut verträglich. Im Grunde ist Leyla ein typischer altdeutscher Hütehund, sie ist unheimlich auf ihre Bezugsperson fixiert, folgt dieser sehr gut, fängt aber mit fremden Menschen nicht viel an und ist eher skeptisch. Sie braucht deswegen eine genaue Verhaltens-Anleitung und vor allem viel Beschäftigung. Dann ist diese Hündin einfach nur unglaublich toll! Wir könnten uns Leyla z.B. gut als Reitbegleithund vorstellen oder bei einer Familie die gerne sportlich unterwegs ist.


     

    Größere Darstellung

    Größere Darstellung

    --------------------------------------------------------------------------------------------

    Folgende Hunde befinden sich in dauerhaften Pflegestellen.
    Ohne Ihre finanzielle Unterstützung wäre dies jedoch nicht möglich.
    Vielen Dank!


    Größere Darstellung
    Dexter

    Dexter                           
     
    Weil sich die Besitzer nicht mehr um den 13-jährigen Dexter kümmern konnten, wurde er im Tierheim abgegeben. Dexter ist unheimlich freundlich und lieb zu allen Menschen und Tieren.
    Trotzdem fanden wir aufgrund seines Alters und seinem Gesundheitszustand (er braucht mehrmals täglich Augensalbe und läuft schon sehr schlecht) leider keine Familie mehr für ihn.
    Eine Pflegestelle konnten wir aber zum Glück finden. Wir hoffen dass er noch eine lange schöne Zeit dort bleiben kann.

     

    Größere Darstellung
    Diego

    Diego


    Als Mops auf die Welt zu kommen ist meist kein Segen, als Mops „ohne“ Nase noch viel weniger und als wäre das noch nicht genug, landete der achtjährige Diego auch noch im Tierheim.
    Zusätzlich zu den mopstypischen Leiden haben wir nun auch noch einen inoperablen Blasentumor festgestellt.
    Wie lange Diego damit noch haben wird wissen wir nicht, das hängt davon ab wie schnell der Tumor wächst und in welche Richtung.
    Doch zum Glück hat Frohnatur Diego eine tolle Pflegestelle gefunden in der er die Zeit die er noch hat in vollen Zügen genießen darf.

    Diego sucht Finanzpaten mehr dazu hier
     

    Größere Darstellung
    Wasserratte Felix

    Felix


    Felix kam zusammen mit 12 weiteren Hunden aus einem Animal Hoarding Fall. Er hatte zwei Kreuzbandrisse die operiert werden mussten und veränderte Ohrmuscheln die immer wieder Medikamente und Untersuchungen benötigen.
    Im Juli 2013 musste Felix aufgrund starker Veränderungen die Milz entfernt werden. Die OP hat er sehr gut überstanden und ist bereits auf dem Weg der Besserung.

    Felix sucht Finanzpaten mehr dazu hier

     


    Größere Darstellung
    Jolly&Jonas

    Jolly & Jonas                                           

    Zu zweit ist zwar vieles leichter und vor allem schöner aber zu zweit vermittelt zu werden ist alles andere als einfach.
    So verbrachten die beiden Senioren Jolly und Jonas bereits ein Jahr in einem anderen Tierheim bevor sie zu uns kamen.
    Und auch hier schien es zuerst unmöglich für beide ein Zuhause zu finden. Zumal Jonas immer wieder Probleme mit dem Rücken hat und Bandscheibenvorfallgefärdet ist.
    Doch dann wurde ein Plätzchen bei einer unserer langjährigen Pflegestelle frei und die beiden durften einziehen!

    Jolly&Jonas sucht Finanzpaten mehr dazu hier
     

    Größere Darstellung
    Kovu

    Kovu                                     

    Kovu ist einer der 35 Nothunde die wir Anfang 2016 aus einem animal hoarding Fall übernommen haben.
    Die ersten Tage im Tierheim waren für Kovu nicht leicht und wir kämpften täglich darum, dass es ihm besser geht. Kovu litt unter extremer Dehydrierung und war fürchterlich abgemagert.
    Durch die jahrelange Unterernährung hatte er bereits sein Augenlicht verloren und sein Körper funktionierte nur noch auf Sparflamme.
    Doch der Kämpfer hat es geschafft! Natürlich hat er auch heute noch mit vielen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, aber Dank seiner liebevollen Pflegefamilie hat er seine Lebensfreude wieder gefunden und fühlt sich richtig wohl.
     

     


    Größere Darstellung
    Leila

    Leila                                     

    Die kleine Pekingesendame Leila wurde wegen Problemen mit dem Vermieter abgeben. Aufgrund ihres Alters (14 Jahre) und diversen gesundheitlichen Beschwerden konnte sie nicht vermittelt werden.
    Mittlerweile befindet sie sich aber auf einer Pflegestelle, hier darf sie für immer bleiben und wird liebevoll umsorgt.
    Leila ist eine fröhliche, unternehmungslustige und freundliche Hündin die mit allen Hunden und Katzen verträglich ist.

     

    Größere Darstellung
    Mauro
    Mauro

    Mauro ist einer der 35 Nothunde die Ende Januar 2016 zu uns kamen. Mauro war damals so abgemagert, dass er sich kaum bewegen konnte.
    Im Tierheim hat er schnell an Gewicht zugenommen und aus dem Häufchen Elend wurde ein witziger, freundlicher und
    lebenslustiger Hund.
    Leider hat Mauro aufgrund der starken und lang andauernden Unternährung auch einige gesundheitliche Probleme.
    Zum Glück faden wir für ihn trotzdem einen Pflegeplatz.

    Größere Darstellung
    Nico
    Nico                    

    Nico ist ein freundlicher und lebenslustiger Rüde. Doch bei ihm wurde schon vor Abgabe im Tierheim eine Hormonstörung in der Nebennierenrinde diagnostiziert, deswegen braucht er sehr teure Medikamente.
    Zum Glück fanden wir trotzdem ein neues Zuhause für Nico. Ein Teil der Medikamentenkosten wird von seiner neuen Familie übernommen.
    Doch für den Rest brauchen wir dringend die Unterstützung von Finanzpaten.
     

    Größere Darstellung
    Sissi
    Sissi                                
                
    Die 9jährige Cockermixdame Sissi sollte in der Tierklinik wegen Diabetes eingeschläfert werden.
    Zum Glück weigerte sich der Tierarzt und so kam die lebenslustige Hündin zu uns. Sissi ist mittlerweile sehr gut eingestellt, muss täglich zweimal gespritzt werden und ihr Blut muss regelmäßig untersucht werden.
    Da Sissi ganz feste Fütterungs- und Behandlungszeiten braucht kam sie recht schnell auf eine Pflegestelle. Wir verstehen nicht warum die tolle Hündin nie ein neues Zuhause gefunden hat, nun darf sie aber zum Glück auf ihrer Pflegestelle bleiben.

  • Größere Darstellung
    Thibo
    Thibo                                                

    Thibo ist ein witziger und unheimlich freundlicher Pekingese. Er wurde im Tierheim abgegeben weil sich die Besitzer tierärztlich nicht um ihn kümmern konnten.
    Auch bei uns braucht er regelmäßig den Tierarzt weil er ständig Probleme mit den Augen hat und noch immer nicht ganz klar ist warum er so viele haarlose Stellen hat.

     


    Größere Darstellung
    Trüffel
    Trüffel                                                

    Der kleine Trüffel wurde mit 15 Jahren wegen Ärger mit dem Vermieter im Tierheim abgegeben. Obwohl Trüffel noch durchaus als fit und rüstig zu bezeichnen ist, kam er mit dem Tierheimstress nicht gut zurecht. Er wollte lieber bei den Menschen sein statt im Zwinger.
    Trotz Cushing, einem Hodentumor, mehreren Tumoren am After und Zahnstein hat er zum Glück ein ganz tolles Pflegeplätzchen gefunden.
    Wir hoffen dass er die OP, bei dem ein Teil der Tumore entfernt wird, gut übersteht und noch viel schöne Zeit in seinem neuem Zuhause haben wird.

     



    WICHTIGER HINWEIS:
    Bitte bedenken Sie, dass die angegebenen Charaktereigenschaften sowie gegebenenfalls der medizinische Status eines Tieres lediglich unsere persönliche Meinung darstellen, wie sie sich aus unseren Erfahrungen mit dem Tier während seines Aufenthalts im Tierheim-Alltag bilden. Schon das Umziehen eines Tieres in ein neues Zuhause oder der Umgang mit neuen Besitzern und deren Umfeld kann bestehende Charaktereigenschaften verändern oder neue Krankheiten ausbilden oder gegebenenfalls bestehende verändern. Da wir diese sehr individuellen Umstände nicht vorhersehen können, bitten wir um Ihr Verständnis, dass unsere charakterlichen und medizinischen Beschrei-bungen zu einem Tier keine von uns zugesicherten Eigenschaften dieses Tieres darstellen können.
    Nähere Informationen zu unseren Tieren bekommen Sie zu den Öffnungszeiten im Tierheim Reutlingen.

     

    Zurück